Prominent platziert und weithin sichtbar: Eine neue Leuchtreklame für die HEK in Hamburg

21.06.2017

"Lichtwerbeanlagen tragen maßgeblich, wie Schaufenster, Anstrich und Bepflanzung, zur Attraktivität eines Gebäudes bei“, sagt Andrea Günther, Geschäftsführerin bei Gräbo Reklame in Hamburg. „Wir freuen uns, dass wir das mit diesem Projekt so eindrucksvoll und schnell umsetzen konnten.“

Das Gebäude der Hanseatischen Krankenkasse (HEK) liegt direkt an der B75 in Hamburg-Wandsbek. Ein prominenter Platz, an dem nun eine schöne, moderne Leuchtreklame viel Aufmerksamkeit erzeugt.

Modernes Logo als Initiator der neuen Lichtwerbung

Bei der HEK lagen die Gründe für die Modernisierung der Leuchtwerbung auf der Hand. Wie bei vielen Projekten, gab die Überarbeitung des Firmenlogos den Anstoß. Anstelle des schwarzen Schriftzuges auf weißem Hintergrund besteht das neue Logo der HEK aus einem weißen Schriftzug auf dunklem Hintergrund.

Die alte Leuchtreklame an der Außenseite des Gebäudes, ein vollflächig leuchtendes Leuchttransparent, war schon in die Jahre gekommen. Die Leuchtkästen über den beiden Eingängen waren schmutzig und leuchteten schon länger nicht mehr.

Einladender Eingangsbereich mit Leuchtbuchstaben

Für die beiden neuen Lichtwerbeanlagen über den Eingängen, haben wir neue Blenden auf die vorhandenen Konstruktionen gesetzt. Auf diese Blenden wiederum wurden vollvergossene Buchstaben als Frontleuchter aufgesetzt.

Nun ist das gesamte Vordach optisch aufgewertet und sieht aus "wie neu". Dafür sorgen die hell leuchtenden, weithin sichtbaren Buchstaben. Das schlichte, aber moderne Design passt viel besser zu dem Slogan der HEK - „Die Business K(l)asse“.


 

Wirkungsvolle Fassadenbeleuchtung

Anstelle der alten Anlage (ein vollflächig leuchtendes Leuchttransparent) haben wir eine Leuchtwerbung aus kombinierten Front- / Seitenleuchtern montiert.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die gesamte Lichtwerbung, bestehend aus einzelnen Buchstaben anstatt eines Kastens, wirkt hochwertiger. Was viele nicht wissen, Blau verschwimmt bei weiten Entfernungen. Durch die von Gräbo verwendete Kombination „nach vorne und zur Seite leuchtend“ ist auch das Blau gut lesbar.

Wir sind stolz darauf, dass die HEK mit dem Ergebnis unserer Arbeit zufrieden ist. So zufrieden, dass sie zwei weitere Lichtwerbeanlagen in Auftrag gab.

 

 Zwei neue Lichtwerbeanlagen direkt an der Hauptstraße

An der Frontseite des Gebäudes, genau an der Hauptstraße, gab es bisher nur die kleine Anlage über dem Eingang. Umso mehr fallen die großen modernen Reklameschilder jetzt auf, auch den vorbeifahrenden Fahrzeugen.

Beide Lichtwerbungen bestehen aus Frontleuchtern, die zwischen zwei Etagen auf 15 m Länge angebracht wurden.

 

 Aber das war gar nicht so einfach: Denn beide Lichtwerbeanlagen wurden mit einem Hubsteiger montiert. Diese müssen meistens auf der Straße, in unserem Fall auf der stark befahrenden Bundesstraße, stehen. Deshalb mussten wir die Montage der Leuchtreklame an zwei aufeinander folgenden Sonntagen mit Sondergenehmigungen durchführen. Trotz der aufwändigen Montage konnten wir das Projekt innerhalb von 3 Monaten inklusive Baugenehmigung, Fertigung und Montageplanung fertigstellen.

Unser Kunde und wir von Gräbo sind zufrieden: „Die neue Leuchtreklame am Gebäude der HEK strahlt heller und vor allem die Eingangsbereiche wirken moderner und einladend. Wir sind sicher, das gefällt auch den Kunden der Krankenkasse. “

 

 

Scroll To Top